Buchen Sie jetzt zum besten verfügbaren Preis!

_______________
Abtei San Galgano

Aktie

Abtei San Galgano - Hermitage Montesiepi

Die Touristen die San Galgano besichtigen erleben unterschiedliche Eindrücke beim Anblick der beiden Denkmäler.

Die Eremitage Montesiepi, die auf dem Felsen von St. Galgano liegt und für gewöhnlich einem das Gefühl der Ruhe, Gelassenheit vermittelt kann zeitgleich das Streben nach Gebet und Meditation in manch einem auslösen.

Nach Jahrelangen Kriege zog sich Galgano Guidotti hier in den Ruhestand zurück. Sein Lebensstils müde, entschied er sich seiner frivolen und nutzlosen Existenz einen Sinn zu geben, beschloss die letzten Jahre des Daseins in Einsamkeit zu verbringen und sich einzig und allein der Natur und Gott zu widmen.

Die Eremitage wurde über das Grab von San Galgano (Heiliger Galgano) nach Bischofs Ildebrando Pannocchieschis Willen gebaut und seine Kuppel erinnert an antike römische und etruskische Gräber.

In der Kapelle befindet sich ein Freskenzyklus von Ambrogio Lorenzetti in welchem die einzigartige "Madonna mit drei Händen" ihren Platz findet.

Unterhalb der Eremitage erhebt sich mit ihrer Majestätischen Erscheinung die Abtei von San Galgano. Beim Betreten offenbart sich dem Besucher wie diese in der Vergangenheit wohl ausgesehen haben mochte. Eine Zeit in der die Zisterzienser mit ihrer charakteristischen/typischen Logik ein Imperium aufgebaut hatten und den Zisterzienser-Gotischen Stil auch im Rest der Region bekannt machten.

Sie waren sogar an den Arbeiten der Kathedrale von Siena beteiligt bzw. sie leiteten selbst die Arbeiten.

Wenn der Besucher seinen Blick weiter gleiten lässt wird er durch Spitzbögen und den großen Fenstern geführt bis er sich im blauen, oder dem Sternenhimmel der Toskanischen Sommernacht verliert. Ein Schauspiel, das verschiedene Emotionen, vor allem aber ein unbeschreibliches Gefühl der Freiheit und Unendlichkeit vermittelt.

Es ist die ideale Kulisse für jede Art von Kulturshow und besitzt eine erstaunliche natürliche Akustik. Der Kapitelsaal und die Ruine des Klosters mit seinen Gärten vervollständigen das bereits sehenswerte Bild dieses Juwels der Val di Merse.


Chiusdino

Das Dorf Chiusdino dominiert von seiner Position aus eine Seite der Val di Merse, während sie auf der anderen Seite einen einzigartigen Blick auf das Tal bietet. Ein Spaziergang durch die engen Gassen, wird ihnen den Geburtsort von San Galgano, den Propst von Erzengel St. Michael und die Kirche St. Martin zeigen.

Ein Teil der Stadt „Fuori le Mura“ der früher den Benediktinern gehörte, bietet ihnen die Möglichkeit den höchsten Teil der Burg namens "Portino" zu erreichen und wird sie mit einer atemberaubenden Aussicht überraschen.


Massa Marittima

Nur eine halbe Stunde mit dem Auto von der Abtei San Galgano entfernt, befindet sich das malerische Massa Marittima mit seinen Sehenswürdigkeiten, den majestätische Dom (Kathedrale von San Cerbone) der als Aussichtspunkt für die ganze Burg dient und gemeinsam mit dem Rathaus, der einen Blick auf den Hauptplatz der Stadt ermöglicht, die Gegend auszeichnet. Es ist eine der meistbesuchten Städte der Maremma. Eine einzigartige Landschaft mit Olivenhainen und Weinbergen, schenkt den Bauern der Gegend den berühmten Wein „Monte“.


Die Küste und das Meer

Ein kleiner Ausflug zum Meer? Warum nicht! In nur 45 Minuten mit dem Auto kann man das Meer erreichen und als erstes den Golf von Follonica erreichen. Von hier aus in Richtung Norden, finden Sie die etruskische Küste mit den Ortschaften Populonia und Baratti, ein Ausflug der Geschichte mit Natur verbindet.

Im Süden dagegen liegt, die berühmte Stadt Castiglione della Pescaia, der Naturpark der Maremma und noch ein Stück der Monte Argentario und seine unglaublich schönen Strände.


Larderello

Die erzhaltigen Hügel der Gegend sind berühmt für den Untergrund und dessen alten Minen welche geschlossen wurden und heute als Besichtigungsort dienen. Dank der Geysire, wird heute ein Großteil der regionalen Elektrizitätsversorgung produziert und bietet ein einmaliges Naturspektakel.

Besuchen Sie das geothermische Museum von Larderello und lassen Sie sich in die Geheimnisse dieser sauberen und nahezu unerschöpflichen Energiegewinnung einweihen.


San Gimignano und Volterra

Nur vierzig Kilometern von San Galgano entfernt, liegt die Stadt der schönen Türme. Diese von Menschen gebaute Sehenswürdigkeit verwandelt die Silhouette der Stadt in ein einzigartiges mittelalterliches Schauspiel, in denen die Zeit still zu stehen scheint. Es existieren noch 14 der 72 Türme, die wohlhabenden Familien als Symbol des eigenen Familienreichtums sowie Macht errichtet ließen. Etwas weiter entfernt, liegt Volterra, die Stadt von Alabaster mit dem Bischofspalast, Zeuge der vergangenen erworbenen regionalen Autorität dieser Stadt.


Siena

Wenn Sie denken es sei über Siena schon alles gesagt worden oder Sie hätten schon alles gesehen, dann irren Sie sich! Die weltweit berühmte Stadt mit ihrem Palio und den Farben ihrer Bezirke, ihrer schönen Piazza del Campo und den Palazzo Comunale, ganz zu schweigen vom Dom, der Pinacoteca, der Basilika von St. Dominikus und St. Catherine, steckt voller Überraschungen. Enge mittelalterliche Straßen, Gassen und Plätze, Geschäfte aller Art, Kunst, Geschichte und Wissenschaft, eine Mischung die Siena zu einem Juwel und einer der Top- Städte in Italien für die Lebensqualität machen.


Monteriggioni

Eine kleine mittelalterliche Stadt mit Türmen die von den noch intakten Stadtmauern umschlossen sind. Als Ehemaliger Verteidigungsposten der Republik Siena gegründet wird diese Stadt Sie durch Sehenswürdigkeiten wie La Porta Murata, die Pfarrkirche Santa Maria Assunta sowie die Gehwege an den Mauern faszinieren. Eine Besichtigung der Kapelle von San Leonardo „a Lago“ und der Türme der „Collegiata di torri“ ist ebenfalls empfehlenswert.


Petriolo Quellen

Nur 30 Minuten entfernt, finden Sie „Petriolo“ wo Sie sich entspannen können. Schon den Römern bekannt ist dieser eine Ort der heißen Quellen die direkt aus dem Untergrund sprudeln und die kleine natürliche Becken bilden. Diese befinden sich an den Ufern des Farma sowie im Flussbett. Das schwefelhaltige Wasser ist für die Heilungseigenschaften bekannt, insbesondere gegen Erkrankungen der Bewegungsorgane, Atmungsorgane und der Haut.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok